Das neue Jahrtausend

Im April 2000 übergab Dietmar de Gavarelli den Taktstock an Theo Peeters aus Haanrade/Kerkrade (NL). Dietmar verabschiedete sich vom Korps mit einem Frühjahrskonzert im Saale Speuser, das ein sehr großer Erfolg war. Das Korps ist dankbar, dass Dietmar so schnell eingesprungen ist, als kein Dirigent zur Stelle war.

Ein wichtiges Ereignis für das Fortbestehen des Korps in der Zukunft war die Gründung des Jugendorchesters in 2000. Dieses Orchester soll die zahlreichen Auszubildenden, die das Korps in den letzten Jahren als Zuwachs bekommen hat, an das Zusammenspiel im Orchester gewöhnen und auf das Spiel im „großen Verein“ vorbereiten.
Man kann allerdings sagen, dass das Jugendorchester unter der Leitung von Rainer Schmitz mittlerweile mehr ist, als eine Vorstufe des Vereins. Wie die erfolgreiche Teilnahme am Frühjahrskonzert 2000 beweist, handelt es sich um ein eigenständiges, beliebtes Orchester, das eine Bereicherung für den Verein darstellt.

Daß Theo Peeters die richtige Wahl als Dirigent für das Korps darstellt, bewies er auf dem Weihnachtskonzert 2000 in der Süggerather Kirche, zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Ophoven. Das Konzert war sehr gut besucht und auch der musikalische Anspruch konnte sich durchaus hören lassen. Es war eins der erfolgreichsten Konzerte, die das Korps in naher Vergangenheit gegeben hatte.

konzert

Auch in 2001 gab es für das Korps viele gute und schlechte Ereignisse.
Am 12.04.01 verstarb nach schwerer Krankheit unser langjähriges aktives Mitglied Heinz-Josef Babian. Er hat das Korps jahrelang musikalisch bereichert und oftmals den Vorstand zum Weiterdenken angeregt.

Am 17.11.2001 verstarb unser Ehrenmitglied Peter Dohlen plötzlich und unerwartet. Dies war besonders für die älteren Mitglieder ein großer Verlust, denen Herr Dohlen durch seine langjährige Mitgliedschaft lieb und teuer geworden war.

Positiv kann die stetig steigende Mitgliederzahl verbucht werden. Das Korps hatte niemals soviel jugendlichen Zulauf wie in der zeit von 2000 bis 2002.
Daher wurde in 2001 ein Ausflug ins Heuhotel in Beeck unternommen, an dem auch die älteren Mitglieder sehr viel Freude bei der Gestaltung der Nachtwanderung hatten.

 hotel

Das Herbstkonzert 2001 im Saale Speuser war zwar musikalisch gut gelungen, es fehlte aber leider an Zuspruch bei den Besucherzahlen.

Im Sommer 2001 schloß sich das Korps wieder dem Volksmusikerbund an. Die Jugendausbildung wurde über den Bund organisiert, weil die eigenen Leute von der großen Anzahl an Auszubildenden überfordert waren.

Im Jahre 2003 bekam das Korps wieder einen neuen Dirigenten. Theo Jacobs, der sich bereits in der Ausbildung der Trompetenschüler bewährt hatte, löste Theo Peeters ab.
Mit Theo Jacobs hatte das Korps einige schöne Auftritte. Besonders zu erwähnen ist hier sicherlich das Oktoberfest 2006 im Saal Speuser, welches sowohl bei den Musikern als auch beim Publikum großen Anklang gefunden hat. Leider musste Theo Jacobs denn Taktstock schon im Jahre 2006 wieder abgeben.
Das Korps stand vor einem großen Problem, denn so kurzfristig einen guten Dirigenten zu finden war unmöglich. Doch glücklicherweise erklärte der bisherige Hilfsdirigent Rainer Schmitz sich bereit, das Korps vorübergehend zu leiten. Die Mitglieder waren jedoch von seiner Tätigkeit so begeistert, dass sie auf der Jahreshauptversammlung 2007 Rainer Schmitz einstimmig zu ihrem neuen Dirigenten wählten.
Somit hat das Korps erstmals seit 1996 wieder einen Dirigenten aus den eigenen Reihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.